UA-78099053-1

Häufig gestellte Fragen (FAQ)



Zurück zur Übersicht

21.05.2016

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen, um mich für das Schöffenamt zu bewerben?

Sie müssen die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, zwischen 25 und 70 Jahre alt sein, in der Gemeinde oder Stadt, in der Sie sich bewerben wollen, wohnen und nicht wegen einer strafbaren Handlung zu mehr als sechs Monaten Freiheitsstrafe verurteilt sein.

Allerdings sind bestimmte Personen vom Schöffenamt ausgeschlossen. So ist derjenige zu diesem Amt unfähig, dem infolge Richterspruchs die Bekleidung öffentlicher Ämter abgesprochen wurde. Nicht berufen werden sollen auch Personen,

- die wegen geistiger und körperlicher Gebrechen nicht zu diesem Amt geeignet sind;

- die in Vermögensverfall (z.B. Insolvenzverfahren) geraten sind;

- die bereits zwei Amtsperioden dieses Amt innehatten.

In letzterem Fall muss eine Pause von fünf Jahren (ab 2009) zwischen dem letzten Einsatz und jetziger Bewerbung liegen.

Sie sollten jedoch einige persönliche Fähigkeiten für dieses Amt mitbringen, die in keinem Gesetz stehen:

- Berufs- und Lebenserfahrung;

- Menschenkenntnis;

- soziales Verständnis, um eine Tat in ihr Umfeld einordnen zu können;

- Vorurteilsfreiheit;

- Verantwortungsbewusstsein und

- Mut zum Richten über andere Menschen;

- eine eigene Meinung vertreten und die anderer akzeptieren können.



Zurück zur Übersicht